Bozen beim Törggelen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Lothar Scheuermeyer   
Donnerstag, den 11. November 2010 um 08:02 Uhr

Wir waren am Wochenende in Bozen bei unserem Vereinskammeraden Florian. Er organisierte ein Törggelen auf einer Alm. Da brachten wir gleich dem Wirt das Fliegen mit dem Radian bei.  ( Bilder gibt es hier )

 

Törggelen (oder Törggele-Partie) bezeichnet den Südtiroler Brauch, im Herbst in geselliger Runde eine Mahlzeit einzunehmen.

Typisch für eine Törggele-Mahlzeit sind der süße Most (Siaßer) und junge Wein (Nuier) als Getränk, sowie der Abschluss mit gerösteten Kastanien (Keschtn), Nüssen (Nussn) und eventuell süßen Krapfen. Als Hauptgericht gab es früher hauptsächlich Speck und Kaminwurzen (meist aus hauseigener Produktion) oder einfache Gerichte aus der Bauernküche Südtirols. Heute werden meist deftige Schlachtplatten mit Surfleisch, Sauerkraut, diversen Würsten (Blut- und Hauswurst), Knödeln u. a. serviert.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren