Thermikpokal Weissenburg PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Dienstag, den 31. Juli 2007 um 19:19 Uhr

 

Zeitungsbericht:

 

Bayerischer Meister ermittelt 

Gefühlvolles Fliegen war gefragt 

Um den Thermikpokal wurde am Flugplatz Kattenhochstatt mit Großseglermodellen gekämpft - Ziellanden 

WEISSENBURG - Die Bayerische Meisterschaft im Thermikfliegen mit Großmodellen ist jetzt auf dem Modellflugplatz Weißenburg bei Kattenhochstatt entschieden worden. Den Titel sicherte sich Hans-Joachim Bosch vom MSV Gingen.

Der letzte Wertungstag des Bayerischen Thermikpokal-Wettbewerbs stellte in Kattenhochstatt das gefühlvolle Können der Piloten von Segelflugzeugen mit Spannweiten ab vier Metern auf die Probe. Die Aufgabe: Bei einer Ausgangshöhe von 200 Metern, auf die ein Motorflugmodell den Segler geschleppt hatte, musste jeder Pilot sein Flugzeug möglichst lang in der Luft halten. Drei Schlepps standen zur Verfügung. Mindestens 60 Minuten mussten an Flugzeit zusammenkommen.Zu guter Letzt musste der Flieger auf einem nur fünf mal 20 Meter großen Feld zum Stehen kommen. Beides wurde von Helfern dokumentiert und ausgewertet.

DSC_7634

Viele Faktoren beeinflussten das Ergebnis: Wurde der richtige Startzeitpunkt gewählt? Wo bleibt die Thermik, die der zuvor Gestartete noch fand? Markierende Wolken gab es an diesem Tag nicht. Wie stark ist der Wind, der das Modell mitnimmt und die aufsteigende Warmluft zerzaust? Ein kräftiger Südwind forderte schon beim Start die ganze Konzentration. Wie nervös ist der Pilot? Hat er das Gefühl, den Flieger sauber kreisen zu lassen, ohne im Kurvenflug zu viel Höhe zu opfern? Hat der Pilot das richtige Modell für die vorliegende Wetterlage gewählt?

Auch die Landungen erforderten hohe Konzentration, zumal aus einem Lee heraus mit seinen schlecht einschätzbaren Fahrstuhleffekten das gut markierte Landefeld angeflogen werden musste. Spektakuläre Starts und Landungen außerhalb des Fluggeländes blieben auch an diesem Wertungstag nicht aus. So stieg eine KA 6 aufgrund eines Servodefekts am Höhenruder direkt beim Start senkrecht nach oben und fiel dann rückwärts auf die Startbahn.

DSC_7643

  

Bei den Jugendlichen erzielten Claudio Sachs, Maximilian Lintl und Alexander Weiler die Ränge eins bis drei. Bei den Erwachsenen wurde der erste Platz von Hans-Joachim Bosch, der zweite von Karl-Heinz Löhr und der dritte von Josef Wagner belegt. Bayerischer Meister (Gesamtwertung) wurde 1. Hans-Joachim Bosch (MSV Gingen), gefolgt von Josef Wagner (MFC Inkenhofen) und 3. Josef Mögn junior (MFC Eichstätt). Bei der Verlesung der Rangfolge gab es für alle kräftigen Applaus.

Der Modellbauverein Weissenburg freut sich schon auf das nächste Jahr, wenn wieder der Thermikpokal ausgeflogen wird, und wünscht sich noch mehr Jugendliche, die diesem naturnahen Zweig des Flugmodellsports etwas abgewinnen können.

 

 

Platz    Name Vorname Ergebnis Nennslingen Ergebnis Freystadt    Ergebnis      Weißenburg    Gesamt  
1    Bosch Hans-Joachim 3581 3800 3501 10882  
    2    Wagner Josef 3900 3900 2919 10719  
3    Mögn Josef jun. 3900 3800 2887 10587  
4    Latal Karl-Heinz 2915 3800 2269 8984  
5    Jezek Harald 1590 3100 2527 7217  
6    Donhauser Herbert 1876 3900 1194 6970  
7    Hirsch Ludwig 3492 2449 516 6457  
8    Brandl Franz 3531 1704 1101 6336  
9    Gruber Manfred 1791 3037 1253 6081  
10    Denk Karl-Heinz 1915 1957 2014 5886  
11    Mögn Josef sen. 1819 1201 2452 5472  
 12   Altmannshofer  Friedrich 1615 3701   5316  
13    Kärgl Norbert 1200 2606 1478 5284  
14    Mittelbach Ralph   3800 1186   4986   
15    Currle Eugen 1375 1583 847 3805  
16    Löhr Karl-Heinz     3433 3433  
17    Hirsch Andreas 1828 773   2601  
18   Röthlingshöfer Werner   1758 773 2531  
19    Gumler Helmut   1989   1989  
20    Erath Udo   1916   1916  
21    Sachs Claudio (j)     1431 1431  
22    Schubert Rolf 1325     1325  
23    Steinbauer Dieter   1245   1245  
24    Frisch Franz 1096     1096  
25    Geierhos Alois 957     957  
26    Krause Rudolf     939 939  
27    Pisch Helmut     879 879  
28    Bittner Bernhard   857   857  
29    Dressendörfer Herbert     787 787  
30    Lintl Maximilian(j)     691 691  
31    Weiler Alexander (j)     0 0  
31    Loser Stephan     0 0  
31    Kraus Clemens     0 0  

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 31. Juli 2007 um 20:09 Uhr
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren