alte verharzte Motoren reinigen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Wolfgang Sachse   
Samstag, den 07. Juli 2007 um 01:33 Uhr

Vor einigen Jahren schon, habe ich in dem Forum www.rclineforum.de einen Tipp gefunden, den ich bereits erfolgreich anwenden konnte:

Mit einem restaurationsbedürftigem BigLift I habe ich einen Motor erworben, welcher so verharzt war, dass er sich nicht mehr drehen liess. Diesen Motor habe ich samt Vergaser in einen Airbrush-Reiniger der Firma Schmincke eingelegt. Nach 2 Tagen war der Motor total blank, da der Reiniger alles Harz und Fett auflöst. Deshalb muss der Motor nach seinem Bad sofort eingeölt werden um ein Rosten zu vermeiden. ( 1 Liter Reiniger kostet ca. 15.-€) Im oben genannten Forum finden sich reichlich Tipps rund um das Thema Modellbau.

Grüße Wolfgang Sachse

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 28. Oktober 2010 um 17:02 Uhr
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren